Home

Wie dein eigenes Energiefeld deine Verhaltensmuster beeinflusst

aus der Praxis
24.05.2024
1 min zu lesen

Hast du dich je gefragt, warum bestimmte Verhaltensmuster so schwer zu ändern sind? Die Antwort könnte in deinem Energiefeld liegen, das tief in dir wirkt und deine Gewohnheiten prägt.

Die Kraft hinter unseren Gewohnheiten

Unser Energiefeld spielt eine entscheidende Rolle bei der Prägung und Veränderung unserer Verhaltensmuster. Stelle dir das Energiefeld wie ein komplexes Uhrwerk vor, bestehend aus Zahnrädern und Bändern, die in ständiger Wechselwirkung stehen. Jedes einzelne Teil des Uhrwerkes hat eine Funktion. Durch die Wechselwirkungen entsteht ein Zusammenspiel der einzelnen Teile, das unsere individuellen Verhaltensweisen formt und festigt.

Jedes Verhaltensmuster hinterlässt eine einzigartige Signatur in unserem Energiefeld. Diese Signaturen wiederum sorgen dafür, dass unsere Verhaltensweisen in uns verankert bleiben. Bei positiven Gewohnheiten ist das auch erwünscht. Energiefeldkonstellationen unterscheiden aber nicht und erschweren es uns, negative Verhaltensmuster zu verändern. Aber genau hier liegt auch eine Chance: Durch die Arbeit am Energiefeld können diese Verhaltensmuster verändert werden.

Warum manche Muster schwer zu durchbrechen sind

Manchmal fühlst du dich vielleicht gefangen in deinen Gewohnheiten, unfähig, sie zu ändern. Das liegt oft daran, dass dein Energiefeld nicht richtig funktioniert. Dafür kann es zwei Gründe geben:

• Bestimmte Bereiche deines Energiefelds sind blockiert oder inaktiv. Das Energiefeld ist dann wie eingefroren und unbeweglich, was dich in alten Muster n festhält.

• Oder du läufst wie auf Autopilot, weil das Energiefeld in einen Leerlauf geraten ist, in dem es auf keine äußeren oder inneren Reize mehr reagiert.

Wie ein gesundes Energiefeld Wachstum fördert

Die gute Nachricht ist, dass diese Blockaden nicht permanent sein müssen. Indem das Energiefeld repariert wird, lassen sich diese Stagnationen auflösen. Der Schlüssel liegt darin, den Kontakt zum Energiefeld wiederherzustellen und es so zu stärken, dass es alte Verhaltensmuster überwinden und neue, positive Verhaltensweisen fördern kann.

Ein gesundes, intaktes Energiefeld ermöglicht es, alte Muster loszulassen und Platz für Neues zu schaffen. Verhaltensweisen, die nicht länger dienlich sind, können verändert oder aufgelöst und neue gebildet werden. So können wir uns von belastenden oder negativen Verhaltensweisen befreien und unser volles Potenzial entfalten.

Fazit

Durch die Stärkung des Energiefeldes können wir eingefahrene Muster durchbrechen und uns auf einen Weg der positiven Veränderung begeben. Ein intaktes Energiefeld führt dazu, dass wir nicht an Verhaltensmustern festhalten, die uns schaden und nicht glücklich machen. Stattdessen können diese verändert und neue, förderliche Verhaltensweisen gebildet werden.

Innerlich stark und intakt, vollkommen gelassen:
für alle, die im Kern stabil sein wollen.
Rico's profile picture
Rico Brunner, 1971 in Chur, Schweiz, geboren.
Betreibt seit 1998 seine eigene Praxis in St.Gallen.
Wie gewinnt man Lebenszeit? Indem man sich bei Problemen professionell helfen lässt. Mit Erfahrung aus über 40`000 Einzelsitzungen helfe ich Ursachen zu lösen, ohne mich von Symptomen ablenken zu lassen.
Das könnte dich auch interessieren
Depression und Beziehung: Sei für den anderen da, ohne dich zu verlieren
In diesem Blogbeitrag geht es darum, wie Depressionen Beziehungen beeinflussen können und wie man als Partner damit umgehen kann. Es wird erklärt, wie man für einen depressiven Menschen da sein kann, ohne sich selbst zu verlieren, und welche Rolle professionelle Unterstützung dabei spielt. Außerdem werden Tipps gegeben, wie man als Angehöriger mit der Situation umgehen kann und wie man eine gute Balance zwischen Unterstützung und...
Unsympathisch: Warum mögen mich nicht alle Menschen
In diesem Blogbeitrag geht es um das Thema der Sympathie und darum, warum nicht jeder Mensch von allen gemocht wird. Rico Brunner erklärt, wie unsere Verhaltensweisen und Charakterzüge beeinflussen, ob wir als sympathisch oder unsympathisch wahrgenommen werden. Der Beitrag bietet Einblicke, wie man damit umgehen kann, wenn man von manchen Menschen nicht gemocht wird, und warum es wichtig ist, sich auf diejenigen zu konzentrieren, die...
So fühlst du dich besser angenommen
Dieser Blogbeitrag beleuchtet das Thema der Selbstwahrnehmung und inneren Unsicherheit in Bezug auf das Gefühl, nicht angenommen zu werden. Rico Brunner erklärt, wie unsere eigenen Erwartungen und Erfahrungen dieses Gefühl beeinflussen können und bietet praktische Tipps, um aus der Spirale der Unsicherheit auszubrechen und sich selbst anzunehmen.

home

Support
Du musst nicht mit seelischen Verletzungen und Blockaden leben. Eine Fernbehandlung kann genau da helfen.
Zahlungsmethoden
Rico’s News
Kontakt
Rico Brunner AG
Zürcherstrasse 170
CH 9014 St. Gallen
Switzerland
+41 (0)71 220 90 64
© 1998-2024 - Rico Brunner